Projektförderer

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie
des Landes Nordrhein-Westfalen

Aufgabe des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie (MWME) des Landes Nordrhein -Westfalen ist es, für die Wirtschaft im Land optimale Rahmenbedingungen zu schaffen und Nordrhein-Westfalen als innovativen, zukunftsträchtigen und attraktiven Wirtschaftsstandort zu stärken.


Im Zentrum der Wirtschaftsförderung des Ministeriums steht der Mittelstand: Kleine und mittlere Unternehmen sind die Job-Motoren in Nordrhein-Westfalen. Sie beschäftigen rund drei Viertel der Arbeitnehmer im Land und schaffen die meisten neuen Arbeitsplätze. Ziel ist es, bessere Förder- und Beratungsangebote für Existenzgründer und bestehende Unternehmen zu entwickeln, bürokratische Hürden abzubauen und die Innovationsbereitschaft des Mittelstandes zu fördern.


Dabei setzt das Wirtschaftsministerium auf den Wettbewerb der Regionen im Land. Es unterstützt vorrangig solche Regionen, die sich mit zukunftsträchtigen und ausbaufähigen Projekten um Fördermittel bewerben.
Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des Ministeriums ist die Energiepolitik. Nordrhein-Westfalen ist das energiewirtschaftliche Zentrum der Bundesrepublik. Diese Bedeutung soll durch eine zukunftsorientierte Energiepolitik gewährleistet werden, die sich an den Zielen Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit orientiert. Als Landesplanungs-behörde ist das MWME zudem für eine ausgewogene Nutzung der Flächen des Landes zuständig.


Geschäftsbereich


Der Verantwortungsbereich des Ministeriums umfasst:

  • Industriebranchen, Außenwirtschaft
  • Wirtschafts- und Strukturentwicklung, Mittelstand
  • Energie, Bergbau, Klimaschutz
  • Landesentwicklung und Raumordnung

Darüber hinaus ist die Landeskartellbehörde dem Ministerium zugeordnet.